Good News is Coming by Jon Tyson / Unsplash

Mitarbeiter im Homeoffice oder gar in Quarantäne, das Geschäftsmodell im nie zuvor geahnten Stresstest – die Corona-Krise setzt Unternehmen auf vielfache Weise unter Druck. Im Mittelpunkt: die Kommunikation mit den Mitarbeitern.

Es geht um die Zukunft Ihres Unternehmens

Wer digital gut aufgestellt ist und Wege hat, mit seinen Teams zu kommunizieren, kann von Glück sagen. Denn nur so lassen sich die Mitarbeiter schnell und vor allem mobil erreichen. Was zählt sind Tools, die auch auf dem privaten Rechner oder dem Smartphone funktionieren und eine unmittelbare Kommunikation erlauben. Denn in einem Moment wie diesem ist Führung besonders gefordert. Wer bislang nicht verstanden hat, was Digital Leadership bedeutet, wird es spätestens jetzt lernen müssen.

Was wir unseren Kunden im Augenblick raten:

1. Kommunizieren Sie klar und zeitnah

Nutzen Sie die Möglichkeiten digitaler Medien und geben Sie Ihren Mitarbeitern Orientierung. Gestalten Sie Ihre Botschaften zur Corona-Krise einfach und eindeutig, denn schlimmer als gar nicht zu kommunizieren ist: mit unklaren Formulierungen noch mehr Unsicherheit zu produzieren.

2. Werden Sie persönlich und sichtbar

„Gesicht zeigen“ ist in Krisenzeiten noch wichtiger als sonst. Dies ist deshalb nicht nur die Zeit digitaler, sondern vor allem auch visueller Kommunikation. Video ist das Medium der Stunde. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern, auch wenn es dank Corona nur über einen medialen Kanal geht. Stellen Sie Nähe her, soweit es unter diesen „sozial distanzierten“ Umständen möglich ist.

3. Authentizität vor Perfektion

Niemand benötigt ein komplettes Kamerateam, um jetzt seine Botschaft an die Belegschaft zu senden. Ein normales, mit etwas Sorgfalt gedrehtes Handyvideo reicht aus, um zu transportieren: Wir schaffen das!

4. Mobilisieren Sie Ihr internes Know-how

Geben Sie dem Unternehmen ein Gesicht, das sie durch diese schwere Phase führt. Aber holen Sie jetzt auch die Experten nach vorne, die wichtige Inhalte beizutragen haben. Management geht nur im Team, und Wissen ist die beste Ressource, die Sie haben.

5. Besinnen Sie sich auf die entscheidenden Dinge

Corona zeigt uns, was in der Gesellschaft (und damit auch in der Wirtschaft) wirklich wichtig ist. Welche Werte eine Rolle spielen und was Zukunftsfähigkeit bedeutet. Erstens: Resilienz und Nachhaltigkeit werden nach Corona noch stärker im Fokus stehen. Zweitens: Gleiches gilt für Bedeutung digitaler Infrastruktur und digitaler Transformation. Das ist zumindest unsere Vermutung.

In diesem Sinne: Kommen Sie gut durch diese Tage und vergessen Sie bei aller Belastung nicht, effizient und angemessen zu kommunizieren!

Rainer Pollmeier & Torsten Meise

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.